5202Kann spielen gescheit machen? - Kompetenzen fördern im freien Spiel

Wie können Kinder im Kindergarten und auf der Unterstufe über bewusst gestaltete Spielsituationen fachliche und überfachliche Kompetenzen erwerben?

  • Die Bedeutung der Spielförderung im Kontext des Lehrplans 21 erklären können
  • Spielsituationen situativ und lehrplanbezogen gestalten können
  • Spieltätigkeiten begleiten und beurteilen können
Inhalt
Die "SPIELSCHUBladen PH Luzern & PH Zug" bieten eine breite Palette an inhaltlichen Möglichkeiten, damit Kinder beim Spielen selbstbestimmt und interessenorientiert Kompetenzen erwerben können.
Die Teilnehmenden gestalten lehrplanbezogene Spielsituationen, die mit relativ wenig Aufwand im eigenen Unterricht erprobt und weiter entwickelt werden können. Mit Hilfe von Videoanalysen wird zudem über die Qualität der Spielbegleitung nachgedacht.
Zielpublikum
1H-2H (1. Zyklus), 3H-4H (1. Zyklus), 5H-6H (2. Zyklus), 7H-8H (2. Zyklus)
Leitung
Lucia Amberg
Luzia Bürgi
Ort, Dauer
Pädagogische Hochschule 1, Freiburg, E1.04, E1.08
Kursdauer: 3 Stunden
Fr, 20. September 2019, 17:00 - 20:00
Kurskosten
Kategorie A
Einschreibegebühr: CHF 0.00

Kategorie B
Einschreibegebühr: CHF 150.00
Anmeldung

Status Kurs: findet statt
Durchführungsentscheid: 20.08.2019
 Kurs ausdrucken